Definition Schwerbehinderung

Was versteht man unter "Behinderung" ?
Welche Menschen als schwerbehindert anzusehen sind, ergibt sich aus 2 SGB IX (1)

Behinderung bedeutet, wenn Ihre körperlichen Funktionen, geistigen Fähigkeiten oder seelische Gesundheit nicht nur vorübergehend, sondern länger als 6 Monate eingeschränkt ist, so das Sie soziale Beeinträchtigungen hinnehmen müssen, die von dem für Ihr Lebensalter typischen Zustand abweichen. Wenn dadurch Ihre Teilhabe am Leben der Gesellschaft beeinträchtigt wird oder wenn bei Ihnen ein GdB (Grad der Behinderung) von mindestens 50 vorliegt.

Die WHO definiert den Begriff "Behinderung" folgender maßen:

„Ein gestörter Zustand vollkommenen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens“

  • Gesundheitsschaden mit persönlichen Folgen, wie Einschränkung der Unabhängigkeit, Beweglichkeit, Freizeitaktivitäten, der sozialen Integration, wirtschaftlichen und beruflichen Möglichkeiten, sowie mit familiären Folgen wie Pflegebedarf

  • Funktionelle Einschränkungen
  • Wirtschaftliche bzw. finanzielle Belastung
  • Gestörte soziale Beziehungen mit gesellschaftlichen Folgen wie Fürsorgebedürftigkeit, soziale Isolierung etc
Das Sozialgesetzbuch definiert den Begriff „Behinderung“ folgender maßen:
  • Nach dem Sozialgesetzbuch (XI SGB) aus dem Schwerbehindertenrecht sind Menschen behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als 6 Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen kann und dadurch eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben eindeutig beeinträchtigt ist

  • Menschen sind schwerbehindert, wenn mindestens ein Grad der Behinderung von 50 vorliegt und sie ihren Wohnsitz in Deutschland haben

  • Schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden sollen behinderte Menschen mit einem Grad der Behinderung von weniger als 50 aber wenigstens 30, bei denen die übrigen Voraussetzungen des Absatzes 2 vorliegen, wenn sie infolge ihrer Behinderung ohne die Gleichstellung einen geeigneten Arbeitsplatz im Sinne des § 73 nicht erlangen oder nicht behalten können

Welche Menschen gelten als behindert?

Voraussetzung für eine Behinderung ist, dass körperliche Funktionen, geistige Fähigkeiten oder seelischen Gesundheit die für dieses Lebensalter typisch wären, abweichen. Man spricht auch vom Verlust oder Beeinträchtigung der körperlichen und geistigen Funktionen.

  • Körperliche Beeinträchtigung
  • Muss länger als 6 Monate anhalten
  • Beeinträchtigung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben

Ab wann ist ein Mensch schwerbehindert?

Aus dem § 2 Abs. 2 SGB IX ergibt sich welche Personen als schwerbehindert eingestuft werden. Danach ist eine Person schwerbehindert, wenn mindestens ein Grad der Behinderung von 50 vorliegt und / oder wenn sie in Deutschland arbeitet und ihren Wohnsitz in Deutschland hat.

 

Artikel vom 08.05.2020