Die meist gestellten Fragen

 

Wann ist man Schwerbehindert?

Schwerbehindert sind Personen mit einem GdB von 50 oder höher.

Was bedeutet GdB?

GdB steht für "Grad der Behinderung."          Mehr dazu

Wie wird der Gesamt-GdB errechnet?

Gar nicht. Hat man mehrere Behinderungen die zu einem GdB führen, werden diese niemals addiert. Man geht normalerweise von der Behinderung aus, die den höchsten Einzel-GdB verursacht.          Mehr dazu

Was ist ein Merkzeichen?

Ein Merkzeichen zeichnet eine besondere Beeinträchtigung aus. Zum Beispiel steht das Merkzeichen "Bl" für "Blind".
Bestimmte Merkzeichen sind mit Vergünstigungen verbunden.         Mehr dazu

An wen muss ich mich für meinen Schwerbehindertenantrag wenden?

Das Versorgungsamt des jeweiligen Landkreises ist dafür zuständig.        Mehr dazu

Wozu dient der Schwerbehindertenausweis?

Der Ausweis dient als Nachweis der Rechte auf Nachteilsausgleiche und der amtlichen Anerkennung einer Schwerbehinderung.

Was ist ein Nachteilsausgleich?

Nachteile, die eine behinderte Person hat, sollen ausgeglichen werden. Dazu zählen wirtschaftliche Nachteile, Dinge, die einen größeren alltäglichen Aufwand als Normal benötigen und finanzielle Hilfen, aber auch Förderungen oder Entschädigungen bspw. im Beruf.