Steuerfreibetrag bei Behinderungen

Da Menschen mit Behinderung in ihrem Lebensalltag erhebliche Mehraufwendungen zu tragen haben, werden ihnen entsprechende Ausgaben im Steuerrecht als "außergewöhnliche Belastung" anerkannt. Die entsprechenden Pauschalbeträge nach §33b Einkommensteuergesetz (EStG) richtet sich nach dem festgestellten Grad der Behinderung (GdB) und gelten für das ganze Kalenderjahr. Ihre Höhe richtet sich nach dem festgestellten GdB.

Menschen mit Behinderung erhalten somit einen Pauschbetrag von 310 Euro bis 1.420 Euro.

Grad der Behinderung und Pauschbetrag:

GdB 30 310 Euro
GdB 40 430 Euro
GdB 50 570 Euro
GdB 60 720 Euro
GdB 70 890 Euro
GdB 80 1.060 Euro
GdB 90 1.230 Euro
GdB 100 1.420 Euro

Artikel vom 30.08.2019