Wir helfen Ihnen bei Ihrem Schwerbehindertenantrag

Von der Suche nach dem richtigen Versorgungsamt bis zur umfassenden Beratung



Ich hatte einen Behindertengrad von 50 und das Merkzeichen "G". Nach meinem Erhöhungsantrag bekam ich nur noch einen GdB von 30 und das Merkzeichen "G" wurde mir entzogen.


Frau M. hatte übersehen, dass sich der Behindertengrad für zwei künstliche Kniegelenke am 17.12.2010 reduziert hatte.

Elenore M.

Ich habe für meine chronisch myeloische Leukämie einen Grad der Behinderung (GdB) von 50. Ich bin jetzt noch an einen Bluthochdruck erkrankt. Soll ich einen Erhöhungsantrag stellen?

Wenn Herr S. einen Erhöhungsantrag stellt wird der GdB für die Bluterkrankung überprüft. Seit dem 20.10.2011 beträgt der Behindertengrad nicht mehr mindestens 50, sondern je nach Befund auch nur einen GdB von 10.

Gerhard S.

Ich habe gehört, dass sich die Bewertung für meine Hüftgelenkprothese geändert hat. Muss ich jetzt einen neuen Antrag stellen?

Nein! Sie müssen dem Versorgungsamt nur grundlegende Änderungen mitteilen. Die Hüftgelenkprothese besteht aber bei Ihnen ja weiterhin und hat sich nicht verändert! Das Versorgungsamt würde Sie nach der 3. Änderungsverordnung der VersMedV bei einem Neuantrag aber zurückstufen.

Hugo B.

Unsere Online Beratung und Begutachtung

Die Bestellung

Nachdem Sie sich für eins unserer Pakete entschieden haben, werden Sie zu der Handelsplattform DigiStore24 weitergeleitet. Dort können Sie mit Überweisung, PayPal oder Kreditkarte bezahlen. Nach der Bezahlung bekommen Sie eine Bestätigungs-Mail mit Ihrem Lizenzschlüssel und werden gleichzeitig per Link zu ihrer Anmeldeseite weitergeleitet.

Ihr Kundenzentrum

Nachdem Sie Ihre Angaben zu Ihren Behinderungen gemacht haben, richten wir innerhalb von 3 Werktagen Ihr persönliches Kundenzentrum ein. Hierüber erfolgt dann individuell unser persönliche Beratung zu Ihren Behinderungen. Ihre Angaben bleiben, wenn gewünscht, anonymisiert über Ihren Lizenzschlüssel und die Eingabe erfolgt über eine sichere Datenverbindung.

Unsere Beratung, unsere Begutachtung

Immer wenn wir Ihre Anfragen beantwortet oder Ihre Arztbefunde bewertet haben, bekommen Sie eine E-Mail als Bestätigung mit einem Link zu Ihrem Online-Kundenzentrum. Ist der Auftrag beendet können Sie noch für weitere 4 Wochen auf Ihr Kundenzentrum zugreifen.

Die Schwerbehinderung

Grad der Behinderung

Bevor ein behinderter Mensch als schwerbehindert anerkannt werden kann, muss der Grad der Behinderung (GdB) festgestellt werden. Menschen sind im Sinne des Schwerbehindertengesetzes (SchwbG) dann behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als 6 Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweicht und dadurch Ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist.

Merkzeichen

Es müssen besondere Merkzeichen anerkannt und im Schwerbehindertenausweis eingetragen sein, um bestimmte Rechte in Anspruch nehmen zu können. Dazu gehören zum Beispiel Freifahrten im öffentlichen Personenverkehr oder eine Reduktion der Rundfunkgebühren.

Antragsverfahren

Ein behinderte Mensch kann bei dem für seinen Wohnsitz zuständigen Versorgungsamt einen Antrag auf Feststellung seiner Behinderungen stellen. Die Antragsformulare kann er direkt im Versorgungsamt bekommen, sich vom Versorgungsamt zusenden lassen oder je nach Bundesland auch online im Internet ausfüllen.

Steuerfreibetrag

Da Menschen mit Behinderung in ihrem Lebensalltag erhebliche Mehraufwendungen zu tragen haben, werden ihnen entsprechende Ausgaben im Steuerrecht als "außergewöhnliche Belastung" anerkannt. Die entsprechenden Pauschalbeträge nach §33b Einkommensteuergesetz (EStG) richtet sich nach dem festgestellten Grad der Behinderung (GdB) und gelten für das ganze Kalenderjahr.

Unsere Pakete

Wir erneuern unsere Webseite...

und aktualisieren unsere Angebot zu Ihrer Schwerbehinderung.

Bestehende Aufträge werden weiter über unsere Kundenbetreuung abgewickelt.

Paket Beratung

  • Abfrage von 5 Ihrer Gesundheitsstörungen und der dadurch verursachten Beschwerden
  • Bereitstellung eines persönlichen Online-Kundenzentrums
  • Prüfung Ihrer Gesundheitsstörungen, ob dadurch eine Behinderung vorliegen könnte
  • Bei bereits anerkannten Behinderungen prüfen wir im Neufeststellungsverfahren, ob durch eine Gesetzesänderung eine Rückstufung erfolgt
  • Bewertung Ihrer Angaben nach versorgungsmedizinischen Gesichtspunkten und Einschätzung des Behindertengrades nach der Versorgungsmedizinverordnung
  • Beratung zur Optimierung Ihres Schwerbehindertenantrages
  • Mitteilung des zuständigen Versorgungsamt
  • Bereitstellung des notwendigen Antragformulars
  • Link zum Online-Antrag Ihres Versorgungsamtes (wenn vorhanden)

mehr erfahren...

Paket Begutachtung

  • Abfrage von 5 Ihrer Gesundheitsstörungen und der dadurch verursachten Beschwerden
  • Bereitstellung eines persönlichen Online-Kundenzentrums
  • Prüfung Ihrer Gesundheitsstörungen, ob dadurch eine Behinderung vorliegen könnte
  • Bei bereits anerkannten Behinderungen prüfen wir im Neufeststellungsverfahren, ob durch eine Gesetzesänderung eine Rückstufung erfolgt
  • Hochladen von 5 Ihrer vorliegenden Arztbefunde, Krankenhaus- oder Rehabilitationsberichte, anonymisiert auf unseren geschützten Servern
  • Begutachtung Ihrer Arztbefunde nach versorgungsmedizinischen Gesichtspunkten und Einschätzung des Behindertengrades nach der Versorgungsmedizinverordnung
  • Beratung zur Optimierung Ihres Schwerbehindertenantrages
  • Mitteilung des zuständigen Versorgungsamt
  • Bereitstellung des notwendigen Antragformulars
  • Link zum Online-Antrag Ihres Versorgungsamtes (wenn vorhanden)

mehr erfahren...

Paket Widerspruch

  • Bereitstellung eines persönlichen Online-Kundenzentrums
  • Hochladen Ihres Schwerbehindertenbescheides
  • Fristenprüfung
  • Vorbereitung eines Widerspruches mit Kopieanforderung von Stellungnahmen und Arztberichten
  • Hochladen der Stellungnahmen und Arztbefunde aus dem Vorsorgungsamt, anonymisiert auf unseren geschützten Server
  • Begutachtung Ihrer Arztbefunde nach versorgungsmedizinischen Gesichtspunkten und Einschätzung des Behindertengrades nach der Versorgungsmedizinverordnung
  • Online Beratung
  • (Ggf.) Vorbereitung einer Widerspruchsbegründung
  • (Ggf.) Kontaktvermittlung zu einem Rechtsanwalt

mehr erfahren...

Am Anfang war ich skeptisch, ob ich mit dem Online-System zurecht komme. Aber es war selbst für mich mit meinen 74 Jahren kein Problem.

Helga Dommershausen Duisburg

Dank der Beratung von "schwerbehindertenantrag.de" habe ich meinen Neufeststellungsantrag nicht gestellt, so dass meine Gehbehinderung weiter anerkannt geblieben ist.

Otto Kaiser Kempten

Durch die Begutachtung meiner Befunde durch "schwerbehindertenantrag.de" wusste ich bereits vorher, dass ich eine Schwerbehinderung vom Versorgungsamt anerkannt bekommen würde. Ich konnte so meine Kündigung mit Hilfe des Betriebsrates vermeiden.

Egon Brenner Berlin